Lüneschach e.V.
Lüneschach e.V.

Archiv

KSB-SPORTTAG 2018

 

Der Kreissportbund und Lüneschach e.V. ziehen an einem Strang und engagieren sich in der Siedlung "Am Weißen Turm" für Sport- und Spielspaß. Lüneschach war als einer der Lüneburger Vereine vor Ort, um sich vorzustellen und den Kindern einen ersten Zugang zum Schachspiel zu ermöglichen.

Dank an den Handleshof für die Bereitstellung von Getränken und Gummibärchen.

KINDER- UND SPIELEFEST 2018 IM CLAMARTPARK

 

Zum zweiten Mal nach 2017 waren wir als Lüneschach e.V. in Kooperation mit "So versteh ich Mathe" zwei Tage lang auf dem Kinderfest AM 07./08.07.18 mit einem großen Stand vertreten.

Unzählige Besucher, darunter sehr viele Kinder, kamen neugierig näher, angezogen von dem großen Zelt und den beiden Gartenschachfiguren-Sets. Diese und auch die aufgestellten Bretter waren zu jeder Zeit mit Spielern besetzt. Insgesamt eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit für den Schachsport in Lüneburg!

PETER RAABE SIMULTAN

 

"Schlag den Raabe" war wieder ein gut besuchtes Simultanevent am 25.06.2018. Mit 16 Spielern von 7-73 Jahren war eine gute Mischung aus Jung und Alt sowie aus vielen Nationen am Start (aus Argentinien, Deutschland, Frankreich, Iran, Syrien, Uzbekistan). Schach ist eine "Weltsprache".

Das Mosaique e.V. war ein schöner, zentraler Ort ... Vielen Dank ans Mosaique-Team und an Peter Raabe - er hat es drauf, Menschen für den Schachsport zu begeistern.

 

Das Event auf Facebook

 

Museum Lüneburg
 
"LASKER-JUBILÄUM"
 
Der Terrassenabend als "Warm Up" für das Laskerjahr und noch folgende Laskerausstellung im Museum war ein voller Erfolg. Ein Lasker Blitz-Cup vereinte Jung und Alt und stand im Zeichen von Integration und Schachspaß. Vom 6- bis 73-jährigen kamen alle auf ihre Kosten. Gewinnen konnte der Iraner Reza Vahabi (Lüneschach e.V.), bester Jugendlicher wurde Jeremy Hommer (Turm Lüneburg), bester Senior wurde Alf Czech (Lüneschach e.V.).
 
Das Highlight war der aufwändig gestaltete "Lasker-Springer" der Lüneburger Künstlerin Swantje Crone (www.swantje-crone.de). Der "Lasker-Springer" ist sehr aufwendig aus Anlass des Kunstwettbewerbes der Dt. Lasker-Gesellschaft 2018 entstanden. 
 
Dank des DSB und Euroschach gab es attraktive Preise, so dass wirklich niemand leer ausging. Die genannten drei Gewinner wurden mit der 150 Jahre Lasker Gedenkmünze bedacht sowie dem Karl Sonderheft "Lasker" bzw. dem Taktikjahrbuch 2018.
 

Elisabeth Pähtz im Familienzentrum Plus

 

"GEHEIMNISSE DES SCHACHS"

 

Ihre aktuellste Gewinnpartie vom Gibraltar Open brachte Elli zu Beginn aufs Demobrett mit. Aufmerksamkeit und voller Respekt war ihr sicher von den Zuschauern, die von 6-66 Jahre alt waren. Ein Kurzreferat über mentale Stärke im Schach lockerte die Stimmung auf.

Zwischen dem letzten Platz bei den Mindgames in China und dem 3. Platz bei der Schnellschach WM in Doha, in Saudi-Arabien, lag nur eine Woche. Mit ihrem französischem Teamkapitän und zwei weiteren französischen Großmeistern machte sich Elli mental fit, um den sagenhaften 3. Platz bei der WM zu gewinnen. Zwischen Sieg und Niederlage passt häufig nur eine Briefmarke, an sich glauben ist Pflicht im Profisport. Häufig fehlen nur wenige Prozentpunkte, um seine volle Leistung abzurufen.

Das Publikum klebte an Ihren Lippen, wollte Ihre Einstellung aufsaugen. Elisabeth Pähtz ist die angenehmste Erscheinung im deutschen Schach, publikumsnah, freundlich, schacheuphorisch. Als Spielerin und Trainerin weltweit unterwegs. Von ihrer Erfahrung profitieren alle. Hat man Elli Pähtz im Haus, lebt der Geist von Caissa, der Schachgöttin, auf …

Lüneschach e.V. ist der Verein, der Schachkultur fördert. Am Brett waren z.B. Reza Vahabi (Iran), der als Flüchtling nach Lüneburg kam und nun mit DWZ 1800 für den Verein spielt. Ebenso Pansionär Winfried Schleicher, aus München zugezogen, hat die Liebe zum Schachsport hier gefunden.

Auch er geht inzwischen für Lüneschach e.V. auf Punktejagd. Der offene Spieltreff im Familienzentrum Plus in Lüneburg war der richtige Schritt, neue Mitglieder zu werben. Schach verbindet jung und alt, Hinzugezogene und Einheimische. Schlichtweg alle, die gerne Schach erlernen und spielen wollen …

3-Könige-Turnier im Museum Lüneburg am 07.01.2018

 

"SCHACH TRIFFT MUSEUM"

 

Neuer Teilnehmerrekord beim 3-Könige-Turnier 2018 im Museum Lüneburg. Vom 6-jährigen Jello Crone bis zum 77-jährigen Alfons Czech - Jung und Alt haben durchs Schachspiel zueinander gefunden. Aus hinter Bremen und Hannover kamen die Gäste angereist. Die bekannte Schachpädagogin Heike Heinze (Bemerode/ Hannover) stellte "Schachpädagogik zum Anfassen" aus (u.a. Fussballschach passend zur WM 2018).

Auch Flüchtling Hussin Hiza (ehemaliger Molkereibetreiber aus Aleppo, Syrien) sowie der dazugezogene Franzose Etienne Briend erfreuten sich am Schachspiel und wurden mit dem Integrationspreis belohnt. Beide spielen inzwischen für Lüneschach e.V. in der Bezirksklasse Ost.

In der Altersklasse U6 konnte sich mit beachtlichen 2,5/5 Punkten Jello Crone (Lüneschach e.V.) durchsetzen. Die stolze Mutter und Künstlerin Swantje Crone malte währenddessen live in Acryl das bunte, schachliche Treiben. Das wunderschöne, fertige Bild ist hier und auf www.swantje-crone.de zu bestaunen.

In der U8 setzte sich Finn Helms (Turm) mit starken 3,5/5 durch.
In der U10 hatte Johannes Rennkamp (Turm) mit ebenfalls beachtlichen 3,5/5 die Nase vorn.
Die U12 entschied Bruder David Rennkamp (Turm) mit ebenfalls starken 3,5/5 für sich.
Kaja Flieger 2/5 (Turm) wurde als bestes Mädchen geehrt, Ingrid Lalla 3/5 (Lüneschach e.V.) wurde beste Frau.
Bester Senior mit starken 4/5 wurde Alfons Czech (Lüneschach).
Bester im Integrationsentscheid wurde Hussin Hiza 2/5 (Lüneschach).
Gesamtsieger mit einsamen 5/5 wurde Michael Hohlbein vom Hamburger Schachverein, Diagonale Harburg.

Hausherrin Frau Professor Dr Düselder war äußerst zufrieden mit dem großen Zuspruch an Schach im Museum. Im Außenbereich neben der Cafeteria wird ab Frühling 2018 ein großes Gartenschach den Besuchern zur Verfügung stehen. Eine schöne Unterstützung der Schachkultur in Lüneburg.

Abzüge der Schachcollage auf Leinwand oder als Postkarte sind über Lüneschach und Swantje Crone verfügbar.

 

Uhren-Simultan mit Peter Raabe in der Markthalle Bienenbüttel

 

"FASZINATION SCHACH"

 

Am Samstagabend, den 09.12.2017, stand Schach auf der Tagesordnung der Markthalle Bienenbüttel. Karol Lalla, Organisator und Leiter von Lüneschach, bat zum Uhrensimultan, Livemalerei und Fotoausstellung. Unter der Überschrift „Faszination Schach“, sollte dieser Abend stehen.

Künstlerin Swantje Crone malte im Wettkampf mit der Uhr, in nur 2 Stunden, eine Schachcollage. Die Atmosphäre, die Dynamik und die Personen vor Ort hatte Sie auf der Leinwand eingefangen.

Während Crone malte, mühte sich Schachspieler Peter Raabe an 15 Brettern gegen klein und groß ab. Nach 2-stündigem Schachkampf, stand ein 14:1 für Raabe zu Buche. Nur das 11 jährige Lüneburger Schachtalent, Jeremy Hommer, konnte dem Schachmeister erfolgreich die Stirn bieten.

Die Fotoausstellung „Faszination Schach“ mit Fotos von Ingrid Lalla, führte die zahlreichen Besucher und Zuschauer in das Reich des Schachspiels gelungen ein.

Ein gelungener Abend aus kulturellem Mix, von Schach, Kunst und Fotografie. Geht es nach Geschäftsführerin Loni Franke, wird es zukünftig regelmäßig Schach geben. Der Erfolg gibt ihr Recht, die adventlich geschmückte Markthalle ist der passende Rahmen für Kultur.

 

Einladung zur Veranstaltung am 20. November 2016, 10:00 Uhr:
 

Erstes Heimspiel im Lüneburger Wasserturm –
„Tag des Schachs“ – Gäste willkommen!

Welcher Ort wäre wohl besser für das erste Heimspiel unserer Schach-
Abteilung geeignet gewesen, als eines der markantesten Gebäude Lüneburgs, das selbst aussieht wie eine Schachfigur ... Am Sonntag, 20. November 2016, in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr fand im Lüneburger Wasserturm unser
Tag des Schachsstatt. Neben dem Ligaspiel im sogenanntenStandesamtszimmer, das auch online übertragen wird, informierten wir über alles rund um's ThemaSchachpädagogik. Denn vom Kindergarten bis zum SeniorenheimSchach macht allen Spaß und ist was für's Köpfchen!
Kaffee und Kuchen gab es gegen Spende für unseren Schach-Nachwuchs.

Einladung zur Veranstaltung am 02. April 2017, 13:00 bis 17:00 Uhr:

 

„Spielt mit uns!“ – Aktion zum verkaufsoffenen Sonntag mit Lünebuch: Simultanschach für Kinder

Am 02. April 2017 war verkaufsoffener Sonntag in Lüneburg. Die Salz-
und Hansestadt erwartete wieder zahlreiche Besucher zum Shoppen und
Genießen. Zu den 400 Fachgeschäften, die an diesem Tag ihre Pforten
öffneten, gehörte natürlich auch die traditionelle
„Buchhandlung am Markt“ –
Lünebuchim Herzen der Stadt, direkt gegenüber dem historischen Rat-
haus. Hier lohnt es sich immer, zwischen den rund 100.000 Buchtiteln auf
drei Etagen zu stöbern. Und es gibt hier auch jede Menge spannende Schachliteratur zu entdecken.

Leseförderung für Kinder- und Jugendliche wird bei Lünebuch groß ge-
schrieben
– wie bei uns die Förderung im Schach. Beides macht Spaß und
ist was für's Köpfchen! Für den 02. April 2017 hatten sich Lünebuch und
Lüneschach ein gemeinsames Aktionsangebot einfallen lassen:
Spielt mit
uns!
“ – Simultanschach für Kinder. Unser Jungtalent, der 11-jährige Schüler Jeremy Hommer, forderte zwölf interessierte Spieler gleichzeitig zu einer Partie Schach auf. Zu diesem Event hatten einige prominente Gäste ihren Besuch angekündigt. Die Veranstaltung fand in der zweiten Etage
der Buchhandlung, Bardowicker Straße 1, statt und startete um 13:00 Uhr,
die Teilnahme war kostenlos und eine Voranmeldung nicht notwendig.


Link zum Internetauftritt „Lünebuch – Buchhandlung am Markt“

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lüneschach e.V.